Verlauf der Schwangerschaft

Bei einer Frau mit 28-tägigem Zyklus erfolgt der Eisprung um den 13.-14. Tag. Hat die Frau zu dieser Zeit Geschlechtsverkehr,  wird die Eizelle gewöhnlich bereits am ersten Tag nach dem Eisprung befruchtet, die Eizelle ist nach dem Eisprung ca. 6-24 Stunden befruchtbar. Wenn die Befruchtung stattgefunden hat, dauert es noch einmal gut eine Woche, bis die Eizelle durch den Eileiter in die Gebärmutter gewandert und sich in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat. Von diesem Moment an ist die Frau schwanger. Wir sind nun etwa am 23. Tag seit Beginn der Regelblutung, doch der Embryo ist erst etwas über eine Woche alt.
In den meisten Fällen wird die Schwangerschaft erst einige Wochen später entdeckt. Nach und nach bilden sich aus den wenigen Zellen durch ausgefeilte Vorgänge die Anlagen für Knochen und Gewebe, Organe, Arme und Beine. Nach einigen Wochen ist der Embryo dann in der Lage, sich in der Fruchtblase zu bewegen und Fruchtwasser zu trinken und bekommt vieles von der Umwelt schon aus dem Bauch heraus mit.

Normalerweise berechnet man die Dauer der Schwangerschaft nicht vom Zeitpunkt des Eisprungs oder der Befruchtung der Eizelle, sondern vom ersten Tag der letzten Menstruation an. Die gesamte Dauer der Schwangerschaft beträgt dann 40 Wochen. Das Kind war dann jedoch nur 38 Wochen in Eileiter und Gebärmutter. Wenn nicht anders angegeben beziehen sich die Angaben zu den Schwangerschaftswochen  meist auf diesen Zeitraum von 40 Wochen. Es finden sich im Netz verschiedene Termin-Rechner, mit denen man den voraussichtlichen Geburtstermin errechnen kann. Die meisten berechnen diesen anhand des ersten Tages der letzten Regel oder nach dem Konzeptionstermin - falls dieser bekannt ist.

Die durchschnittlich 40 Wochen dauernde Schwangerschaft wird in drei Abschnitte aufgeteilt. Diese werden als 1., 2. und 3. Trimenon oder Trimester bezeichnet.

Erstes Trimenon
Zweites Trimenon
Drittes Trimenon