3. Trimenon

Drittes Trimenon (29. - ca. 40. Woche)

Dieser Abschnitt der Schwangerschaft wird auch "Zeit der Belastung" genannt.


Die werdende Mutter nimmt nochmals an Gewicht und Körperumfang zu. Das Zwerchfell wird nach oben gedrückt, Sodbrennen und Kurzatmigkeit sind die Folge. Die Schwangere ermüdet schneller. Häufiges Wasserlassen und damit verbundene Schlafstörungen treten in dieser Schwangerschaftsphase oft auf. Die Brustdrüsen sondern mitunter bereits einige Tropfen gelblicher Vormilch ab. Leichte Schwangerschafts- und Senkwehen setzen ein.

Die Entwicklung des Kindes ist im letzten Trimenon zum großen Teil abgeschlossen. Zwischen der 29. und 31. Woche  nimmt das Gehirn an Masse zu und die bisher glatte Gehirnoberfläche bekommt ihre charakteristische Struktur. Das Kind kann jetzt schmecken und Schmerz empfinden. Es kann Licht und Dunkel unterscheiden.

In der 32. bis 34. SSW wird das schützende Fettgewebe unter der Haut dicker. Ab der 34. bzw. 35. SSW hat das Kind bereits ein Gewicht von 2300 bis 2700 Gramm und ist in der Lage, ohne größere Komplikationen zu überleben, falls es jetzt geboren würde.

In den letzten Wochen legt das Kind weiter an Gewicht zu. Im achten Monat drehen sich die meisten Kinder mit dem Kopf nach unten und bringen sich damit in Geburtsstellung. Gegen Ende des Zeitraums wiegt das Kind zwischen 2500 und 4500 g und ist etwa 48-54 cm groß.

Zweites Trimenon